E-PAPER-a E-PAPER-b Logo_Geschaeftsbericht_DE Logo_Geschaeftsbericht_EN Logo_MAHLE Menu_close menu PDF-neu PDF Pfeil_links Pfeil_oben Pfeil_rechts plain plus Zitat_Grafik

Thermomanagement – hochgradig effizient

Thermomanagement

Das Zusammenspiel von abgegebener und benötigter Wärme in Fahrzeugen ist heute komplexer denn je. Der Wärmehaushalt eines Elektromotors unterscheidet sich dabei grundlegend von dem eines Verbrennungsmotors. Deshalb ist das sogenannte Thermomanagement eine Schlüsseltechnologie für die elektrische Mobilität und spielt eine zentrale Rolle bei der Effizienz von MEET.

Wie wichtig das Thema ist, wird anhand einer Fahrt im Winter deutlich. Während ein Verbrennungsmotor reichlich Abwärme zum Beheizen des Innenraums produziert, reicht die Energie eines Elektromotors kaum, um die Kabinenluft ausreichend aufzuwärmen.

Zwar produzieren auch Elektroautos Abwärme – zum Beispiel im Rahmen des Ladevorgangs der Batterie, jedoch deutlich weniger als Verbrennungsmotoren. Diese Wärmeentwicklung einerseits abzuleiten, um die Bauteile zu schützen, und andererseits, um sie effizient für die Klimatisierung zu nutzen, ist ein wichtiger Teil des Thermomanagements.

Leistung, Reichweite, Ladezeiten und Komfort – jeder Aspekt von MEET wird vom intelligenten Thermomanagement berücksichtigt. Letztendlich zielen alle Maßnahmen auf eines ab: vorhandene Energie besser zu nutzen, um die Reichweite zu erhöhen.

Elektroautos sind lokal emissionsfrei, doch auch innerhalb von MEET geht es umweltfreundlich zu: mit dem R744-Klimakreislauf, der auf CO₂ als 100 Prozent natürliches Kältemittel setzt. Somit ist das System nicht nur hocheffizient, sondern auch noch klimaneutral.

  • Besseres Thermomanagement für höhere Reichweite
  • Kurze Ladezeiten erfordern und ermöglichen die Abwärmenutzung
  • R744-Klimakreislauf mit 100 % natürlichem und CO₂-neutralem Kältemittel